Was Sie für ihre Stimme tun und lassen sollten

Veröffentlicht

 

Seit über 18 Jahren führe ich als Moderatorin durch die verschiedensten Veranstaltungen (Eröffnungen, Jubiläumsfeiern, Diskussionen, Fachtagungen, Firmen – Weihnachtsfeiern, Messen, Präsentationen, etc…). Ich war außerdem im Bereich TV Moderation tätig, moderierte 8 Jahre lang eine Morningshow im Radio und im Moment werde ich gerne als Moderatorin für Facebook Live Videos gebucht, um hier direkt und schnell von verschiedenen Events Berichte und Interviews zu liefern.

Meine Stimme ist also seit Jahren mein wichtigstes Arbeitsgerät und deswegen weiß ich ganz genau, was auch Sie für ihre Stimme tun können und was Sie unbedingt vermeiden sollten – wenn Sie kurz vor einem Auftritt als Redner, Interviewgast oder Moderator stehen!

 

Meine Tipps damit Sie „gut bei Stimme“ sind

Räuspern
Auch wenn Sie kurzes Räuspern vielleicht als wohltuend empfinden, es schadet ihrer Stimme. Vor allem Nervosität kann dazu verleiten sich vermehrt und ohne wirklichen Grund zu räuspern. Die Reizungen, die beim Räuspern aber an Schleimhaut, Kehlkopf und Stimmlippen entstehen, setzen einen wahren Teufelskreis in Gang – man möchte sich am liebsten gleich wieder räuspern und macht es immer schlimmer. Statt sich zu räuspern, sollten sie in Zukunft einen Schluck trinken, tief summen oder leicht husten. Auch ein Halsbonbon kann Abhilfe schaffen – hier aber auf scharfes Pfefferminz verzichten, auch das kann die Schleimhäute reizen.

Flüstern
Auch mit Flüstern tun sie ihrer Stimme nichts Gutes, vor allem wenn sie bereits drauf und dran sind heiser zu werden. Denn auch wenn sie glauben, damit ihre Stimme zu schonen, passiert genau das Gegenteil. Also im Fall des Falles entweder weitgehend auf das Sprechen verzichten oder versuchen Sie einfach in normaler Lautstärke zu sprechen. Übrigens ist Schreien und zu lautes Sprechen ebenso anstrengend wie Flüstern. Also auch das sollten sie unbedingt vermeiden, wenn sie „gut bei Stimme“ sein wollen.

Klimaanlage
Klimaanlagen sind das größte Gift für ihre Stimme. Die trockene Luft reizt die Schleimhaut am Kehlkopf und die Stimmbänder. Auch hier hilft es, viel zu trinken oder einen Luftbefeuchtern zu verwenden. Wenn möglich sollten sie auf Klimaanlagen Luft überhaupt weitgehend verzichten – zumindest wenn sie kurz vorn einem Bühnenauftritt stehen. Wenn sich solche Zugluft absolut nicht vermeiden lässt, schützen sie sich am Besten mit einem Schal.

Warm Up
Vor einer Präsentation oder Moderation sollten sie auf das Aufwärmen ihrer Stimme nicht vergessen. Summen kann ein tolles Mittel sein um ihre Stimme aufzuwärmen. Lippen leicht aufeinanderlegen (nicht zusammenpressen), ausatmen, Atem einfließen lassen und durch die Nase Luft ausströmen lassen und „mmmmmmmmmm“ summen.

Trinken
Wasser und warme Kräutertees tun den Stimmbändern gut und befeuchten sie. Meiden Sie Kohlensäure und Koffein. Auch Fruchtsäfte können sich unangenehm auf die Stimme auswirken – verzichten sie vor wichtigen Bühnen – Terminen komplett darauf.

Bonbons und Co.
Bonbons oder Pastillen regen die Speichelbildung an und sind deshalb ein gutes Stimm-Doping für alle, die viel reden oder ein erstes Kratzen im Hals spüren. Ebenfalls eine Wohltat für die Stimme ist es, mit Salzlösung zu inhalieren. Sie müssen damit nicht warten, bis die Stimme schwächelt. Feuchtigkeit tut ihr immer gut. Eine perfekte Mischung bieten Lutschpastillen, die mit Salz versetzt sind und daher beides in einem kombinieren (Zb. vom Emser). Ich verlasse das Haus schon seit Jahren nicht mehr ohne einer Packung dieser Stimmwunder.

Für absolute Notfälle
Kurz vor ihrem Vortrag / Bühnenauftritt beginnt ihre Stimme zu versagen? Ich empfehle bei ersten Anzeichen von Halskratzen und Stimmüberlastung fünf Globuli des homöopathische Medikaments Arum triphyllium C 12. Die Globuli in Wasser auflösen und alle 15- 20 Minuten kleine Schlucke davon trinken. Damit sollte ihr Bühnenauftritt in voller stimmlicher Stärke auch im Notfall noch gelingen.

 

Ich hoffe, hier war auch für Sie der eine oder andere nützliche Tipp für ihre gesunde Stimme dabei!

Mit den Besten Wünschen für ihre kommenden Bühnen – Auftritte
Ihre Moderatorin Martina Klementin

 

 

Kommentiere diesen Beitrag

avatar